“Staatsversagen auf höchster Ebene. Was sich nach dem Fall Mollath ändern muss”

“Staatsversagen auf höchster Ebene. Was sich nach dem Fall Mollath ändern muss” ist der Titel eines Buches und der gleichnamigen Podiumsdiskussion mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Gerhard Strate, Henning Ernst Müller und Gustl Mollath, welche am Montag, 9.12.2013, 20:00 Uhr, im Literaturhaus München stattfindet.

Der Fall von Gustl Mollath ist hinreichend aus dem Medien bekannt, auch im Blog hier wurde dazu berichtet.

Auf der Grundlage des aktuell im November erschienenen Buches »Staatsversagen auf höchster Ebene. Was sich nach dem Fall Mollath ändern muss« (Westend Verlag, von Sascha Pommrenke und Marcus B. Klöckner mit einem Nachwort von Gustl Mollath) diskutieren die genannten Gäste der Podiumsdiskussion die Mißstände und was sich ändern müsse.

Gustl Mollath Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesministerin der Justiz, Gerhard Strate, Verteidiger von Gustl Mollath und Henning Ernst Müller, Strafrechtsprofessor an der Universität Regensburg.

Veranstalter: Stiftung Literaturhaus in Zusammenarbeit mit dem Westend Verlag und Telepolis Eintritt: Euro 9.- / 7.- Quelle und weitere Infos Literaturhaus München hier.

Bildquelle:Nicht alltäglich (Verfassungsänderung in Bayern © Liz Collet, Infos zu Nutzungsrechten click, please!)

Mehr zum Buch und zu seiner Kindle Edition hier ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK