Passenger lässt Kornmeier & Partner mit Abmahnungen gehen - in Richtung Anschlussinhaber

Die Kanzlei Kornmeier & Partner mahnt für die Embassy of Music GmbH angebliches Filesharing an dem Lied "Let Her Go" des Musikers Passenger aus dem Chartcontainer German Top 100 Single Charts vom 14.10.2013 ab. Die Kanzlei Kornmeier & Partner fordert 289,04 € für die illegale Verbreitung des urheberrechtlich geschützten Lieds "Let Her Go" des Musikers Passenger in Filesharing-Netzwerken. Die Kanzlei Kornmeier & Partner Rechtsanwältemachen dabei einen Schadensersatz in Höhe von 150,00 € und einen Aufwendungsersatz, dahinter verbergen sich die Rechtsverfolgungskosten, in Höhe von 139,04 € geltend. Der Gegenstandswert für den Unterlassungsanspruch wird, wie vom Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken gefordert, auf 1.000,00 € angesetzt.Damit kommen die Kornmeier & Partner Rechtsanwälte auf einen Aufwendungsersatzanspruch in Höhe von 15,04 €, und Anwaltsgebühren in Höhe von 124,00 € errechnet werden. Meiner Meinung nach zu Unrecht, da der geltend gemachte Schadensersatz keinen Aufwendungsersatz nach dem neuen § 97a Abs. 3 UrhG darstellt und somit nur die 1.000,00 € als Maßgabe für die Rechtsanwaltsgebühren herangezogen werden dürfen. Diese würden dann nur in Höhe von 124,00 € anfallen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK