Starbucks zwingt Straßenverkäufer in die Knie

Heute wurde bekannt, dass Starbucks dem thailändischen Straßenverkäufer Damrong Maslee erfolgreich verboten hat, seinen Kaffee als Starbung Coffee zu verkaufen. Er hatte den Namen mit einem runden grünen Logo verwendet und damit angeblich die Markenrechte von Starbucks verletzt. Deshalb war er auf Schadensersatz von umgerechnet 700 Euro verklagt worden, deutlich m ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK