Gurlitt hat noch keinen Anwalt….

Gurlitt vertritt sich selbst – die bayerische Justiz macht`s möglich.

Eineinhalb Jahre! nach der Beschlagnahmung des dramatischen Kunstfundes will die Staatsanwaltschaft nun einen Teil der Bilder an Gurlitt zurückgeben – Bilder, die eindeutig keinen Bezug zur “Entarteten Kunst” oder “NS-Raubkunst” haben. Gurlitt will aber alle Bilder zurück: “Freiwillig gebe ich nichts zurück”.

Erstaunlich dabei ist, dass Gurlitt sich bisher keiner anwaltlichen Hilfe zu bedienen scheint, um ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK