Sozialdienst der Justiz soll im Saarland reformiert werden

Im Saarland soll der Sozialdienst der Justiz, der sich um die Wiedereingliederung entlassener Häftlinge kümmert, umfassend reformiert werden.

Im Frühjahr 2014 soll ein entsprechender Gesetzentwurf vorgelegt werden. Zukünftig soll der Sozialdienst, der bisher dem Landgericht zugeordnet ist, eine eigene Einrichtung unter der Dienst- und Fachaufsicht des Justizministeriums werden. Die Arbeit im Strafvollzug und die klassische, ambulante Sozialarbeit sollen besser miteinander verzahnt werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK