Neuer möglicher Kapitalanlagebetrugsfall

Durchsuchungen des LKA Sachsen beim Infinus Konzern

Am 05.11.2013 wurden die Geschäfts- und Privaträume der Future Business KG aA Finanzgruppe, zu der auch der Infinus Konzern gehört, durchsucht. Dabei handelte es sich um eine groß angelegte Untersuchung in Deutschland und in Österreich wegen des Verdachtes des geschäftsmäßig organisierten Betruges. Laut LKA Sachsen sind ca. 25.000 Anleger mit einer Summe von etwa 400 Millionen Euro betroffen. Die Beschuldigten sollen, so das LKA Sachsen, bei der Ausgabe von Orderschuldverschreibungen in Verkaufsprospekten unrichtige Angaben zur Vermögens- und Ertragslage der Emittenten gemacht haben.

Die Staatsanwaltschaft beschlagnahmte Vermögenswerte und Bankkonten der Firmengruppe. Es besteht der begründete Verdacht, dass ein Schneeballsystem aufgebaut wurde und laufende Verbindlichkeiten der Gesellschaften mit der Ausgabe neuer Finanzprodukte gedeckt wurde, ohne dabei ein umfangreich wirtschaftliches operatives Geschäft zu betreiben.

Nachdem über weite Teile der Vermögenswerte und Konten der Arrest verfügt wurde, haben sowohl die Future Business KG aA, als auch die ebenfalls zur Future Business KG aA gehörende Prosavus AG ehemals Future Business PLUS AG Insolvenz angemeldet.

In beiden Verfahren wurde ein vorläufiges Insolvenzverfahren angeordnet und Verwalter aus Dresden zu vorläufigen Verwaltern durch das Insolvenzgericht bestellt.

Von den Arrestverfügungen und den vorläufigen Insolvenzverfahren dürften auch die anderen verbunden Firmen betroffen sein.

Es drängt sich hier der Verdacht auf, dass es sich um einen neuen Finanzskandal wie dem der S&K Gruppe handeln könnte. Dabei ist nicht auszuschließen, dass tausende von Anlegern um Millionen Euro geprellt wurden. Auch hier wurden von den beteiligten mehrere Unterfirmen gegründet, die es schwer machen, dürften den tatsächlichen Kapitalfluss zu erforschen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK