Basics Medienrecht: Personen der Zeitgeschichte

Anders als der Durchschnittsmensch, der durch das Recht am eigenen Bild vor der Anfertigung und Verbreitung von Bild- und Filmaufnahmen geschützt ist, sind sogenannte “Personen der Zeitgeschichte” nicht davor gefeit, dass sie ungewollt abgelichtet und diese Aufnahmen veröffentlicht werden.

Angesichts der Menge an mehr oder weniger bekannten Persönlichkeiten der heutigen Film-, Fernseh- und Internetwelt, wie It-Girls, Doku-Soap-Darstellern und anderen Erscheinungen stellt sich die berechtigte Frage: Wer genau sind denn nun Personen der Zeitgeschichte und darf man die einfach so auch gegen ihren Willen fotografieren oder filmen?

Definition

Juristisch betrachtet hat sich zur Einordnung einer Person der Zeitgeschichte folgende Definition herausgebildet:

Eine Person der Zeitgeschichte ist eine Erscheinung im Leben der Gegenwart, die von der Öffentlichkeit beachtet wird, bei ihr Aufmerksamkeit findet und Gegenstand der Teilnahme oder Wissbegier weiter Kreise ist.

Bis zum Jahre 2004 wurde diese Definition so verstanden, dass das gesamte politische, soziale, wirtschaftliche und kulturelle Leben und was Gegenstand der Aufmerksamkeit, Wissbegier oder Anteilnahme der Öffentlichkeit ist, von dieser Definition umfasst wurde und Aufnahmen von Personen, die darunter fielen, waren grundsätzlich erlaubt und konnten damit ohne Einwilligung veröffentlicht werden.

Konkret gesagt durfte jeder, der irgendwie besonders öffentlich bekannt oder interessant war, einfach geknipst und das Foto abgedruckt werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK