Zustellungspraxis

Dem unter Bewährung stehende Dauermandant wird eine Bedrohung vorgeworfen. Ich bestelle mich noch bei der Polizei und erhalte irgendwann von der Staatsanwaltschaft Akteneinsicht. Das war im Sommer. Dann tut sich nichts bis letzte Woche. Da ruft nämlich der Mandant an und teilt mir mit, dass er von der Vollstreckungsabteilung der Staatsanwaltschaft eine Zahlungsaufforderung. Auf Nachfrage erfahre ich, dass es sich um eben jenes Verfahren handelt. Da wäre doch der Strafbefehl im August zugestellt worden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK