OGH: Gesellschafter-Geschäftsführer – Stimmrecht bei Entlastung?

Christian Nordberg

Note: There is a rating embedded within this post, please visit this post to rate it.

Nach § 39 Abs 4 GmbHG hat ein Gesellschafter, der durch einen Beschluss von einer Verpflichtung befreit oder dem ein Vorteil zugewendet werden soll, sowohl im eigenen als auch im fremden Namen kein Stimmrecht. Das Gleiche gilt für einen Beschluss, der den Abschluss eines Vertrages mit einem Gesellschafter oder einen Rechtsstreit zwischen ihm und der Gesellschaft betrifft. Durch diese Regelung sollen Interessenkollisionen zwischen der Gesellschaft und Gesellschaftern vermieden werden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK