Busen nach OP zu groß - Operateur muss sehr genau aufklaeren bei Brustimplantaten: LG Mue 31-07-13

Anmerkung:

Bei Schönheitsoperationen muss der Patient schonungslos aufgeklärt werden. Denn diese Behandlungen sind nicht medizinisch erforderlich - sie sind quasi eine Sonderform medizinischer Behandlung. Also musste hier der Arzt der Patientin mit einfachen Worten, die auch Laien verstehen, verdeutlichen, dass allein schon der von ihr gewünschte Weg zur Narbenvermeidung auf jeden Fall die Schaffung eines erheblich vergrößerten Busens bedeuten würde. Er hätte sie "schonungslos auf die Unerfüllbarkeit ihres Vorhabens hinweisen müssen". Zumal die Frau bei mehreren vorbereitenden Besprechungen immer wieder ihre Angst vor einem wesentlich größeren Busen zum Ausdruck gebracht habe, den sie auf jeden Fall vermeiden wolle.

Der Fall:

Die Parteien streiten um Schadensersatz nach einer ärztlichen Heilbehandlung.

Die am 12.11.1962 geborene Klägerin gebar am 08.04.2004 mittels Notkaiserschnitts eine Tochter; etwa zwanzig Jahre zuvor hatte sie schon einen Sohn entbunden. Etwa ein halbes Jahr nach der Entbindung erlitt die Klägerin an der linken Seite einen Narbenbruch. Anfang 2008 traten starke Narbenschmerzen auf; man vermutete starke Verwachsungen. Nachdem ein Chirurg der Klägerin zu einer Operation geraten hatte, suchte diese den Beklagten auf.

Bei Erörterung der Narbenkorrektur kamen die Klägerin und der Beklagte auch auf eine mögliche Brustoperation zu sprechen; die Haut an der Brust war infolge des Stillens der Tochter gedehnt, beide Brüste hatten an Volumen verloren. Die Klägerin trug Körbchengröße A. Die Parteien sprachen über ein „In-Form-Bringen“ der Brust sowie die Verkleinerung der Brustwarzen.

Die Klägerin wurde am 03.03.2008 durch den Beklagten operiert. Im handschriftlich vom Beklagten unterzeichneten Operationsbericht vom 05.03.2008 notiert der Beklagte:

„... Die Indikation zur OP ergibt sich aufgrund einer beidseitigen Ptose bei Zustand nach zwei Geburten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK