BFH: Kosten der Erbauseinandersetzung können Anschaffungsnebenkosten sein

Der Bundesfinanzhof hat in einem Urteil vom 09. Juli 2013 entschieden, dass die durch eine Erbschaftsauseinandersetzung entstehenden Kosten bei zum Nachlass gehörenden Grundstücken Anschaffungsnebenkosten darstellen, die im Rahmen von Absetzungen für Abnutzungen (AfA) abziehbar sind.

Die Klägerin des Verfahrens war Mitglied einer Erbengemeinschaft. Zu der Erbschaft gehörten Grundstücke und die Klägerin erhielt im Rahmen der Erbschaftsauseinandersetzung zwei Grundstücke mit Mietshäusern. Die bei der Erbschaftsauseinandersetzung entstandenen Kosten (u.a. Notar und Grundbuchkosten) machte die Klägerin im Rahmen ihrer Steuererklärung geltend ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK