Wo kein Kläger-, so doch ein Richterbund: Mal ehrlich (Ein Mal ehrlich. FOCUS, ein einziges Mal!) ! Hat der Richterbund etwa neuerdings auch schon Klage-Recht? "Bundesweit fehlen derzeit mehr als 2000 Richter und Staatsanwälte"

Gut, ein Verdächtige, eine dringendst Verdächtige für den Mist - zumindest der allerletzten Zeit (Kachelmann, Mollath, Witte, Wörz, etc.) - scheint ja gefunden: die Kassenlage. Aber bitte: Auch für die Lage der Kasse gilt zunächst die Unschuldsvermutung! - Vielleicht einfach mal mehr Geld für unqualifizierte 'Gut'achter/'Gut'achterINNen (STRATE/KRÖBER) einsparen und es mit 'gesundem Richterverstand' versuchen (ein Versuch schadet ja nicht): http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/gutachter-an-familiengerichten-da-ist-schlechter-rat-teuer-11957100.html sparen, dann klappt's auch mit der Finanzierung von Richterinnen und Richtern. Dieser Tipp war übrigens - man mag es in der heutigen Zeit kaum glauben: KOSTENLOS, aber vielleicht auch umsonst. - Also so persönlcih, so ganz persönlich vermissen wir die 2000 nicht. Wen die anderen wenigstens die RICHTIGEN wären, ging's ja auch ... oder? http://strate.net/de/dokumentation/Mollath-Anmerkung-der-Verteidigung-2013-11-16 ...Zum vollständigen Artikel

  • Strafverteidiger Johann Schwenn: "Gröblich verletzt"

    zeit.de - 10 Leser - Strafverteidiger Johann Schwenn über schlampige Gutachter und richterliche Verantwortung

  • zeit.de - 2 Leser - Ein Mädchen behauptet, sein Vater habe es vergewaltigt. Jahre später gesteht sie vor Gericht: Alles erfunden! Hier erzählen beide ihre Geschichte über die Wahrheit.

  • zeit.de - 3 Leser - Ein Mädchen behauptet, sein Vater habe es vergewaltigt. Jahre später gesteht sie vor Gericht: Alles erfunden! Hier erzählen beide ihre Geschichte über die Wahrheit.

  • zeit.de - Ein Mädchen behauptet, sein Vater habe es vergewaltigt. Jahre später gesteht sie vor Gericht: Alles erfunden! Hier erzählen beide ihre Geschichte über die Wahrheit.

  • zeit.de - Ein Mädchen behauptet, sein Vater habe es vergewaltigt. Jahre später gesteht sie vor Gericht: Alles erfunden! Hier erzählen beide ihre Geschichte über die Wahrheit.

  • zeit.de - 1 Leser - Ein Mädchen behauptet, sein Vater habe es vergewaltigt. Jahre später gesteht sie vor Gericht: Alles erfunden! Hier erzählen beide ihre Geschichte über die Wahrheit.

  • Lange Verfahren, schlechte Ermittlungen: Richterbund klagt an: In Deutschland fehlen Tausende Richter - Deutschland

    focus.de - 1 Leser - „Viele Kollegen arbeiten am Limit“ – der Deutsche Richterbund prangert im FOCUS die harte Sparpolitik an. Die Folgen bekommen nicht nur die Richter zu spüren – sondern auch die Kläger und Angeklagten.

  • Fehlerseite: Die Seite kann nicht angezeigt werden - FOCUS Online intern

    focus.de - 1 Leser - Kontaktinformationen, Impressum, Webmaster, AGB und Infos zum Datenschutz finden Sie im Bereich Intern auf FOCUS Online.

  • FOCUS Magazin

    focus.de - 16 Leser - Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe, Archiv von allen Magazin-Artikeln vom FOCUS und FOCUS-MONEY, Fakten auf Abruf. Bereits am Samstag können Sie ab 14 Uhr auf FOCUS Online die Titelstory des FOCUS downloaden, der montags drauf am Kiosk erhältlich ist.

  • Kurzfassungen - FOCUS Magazin

    focus.de - 1 Leser - Kurzfassungen

  • D-Justiz-Finanzen: Richterbund-Chef: Bundesweit fehlen 2000 Richter und Staatsanwälte

    zeit.de - 1 Leser -

  • Schlagzeilen, News und Newsticker

    zeit.de - Schlagzeilen, aktuelle Nachrichten und News von ZEIT ONLINE und der Wochenzeitung DIE ZEIT. Durchschauen Sie jeden Tag mit zeit.de.

  • Richterbund: Bundesweit fehlen 2000 Richter und Staatsanwälte

    de.nachrichten.yahoo.com - 1 Leser - Der Deutsche Richterbund (DRB) hat einen akuten Personalmangel in der Justiz beklagt. "Bundesweit fehlen derzeit mehr als 2000 Richter und Staatsanwälte?, sagte der DRB-Präsident Christoph Frank dem "Focus". Allein in Nordrhein-Westfalen fehlten rund 700 Richter und Staatsanwälte, in Bayern 411, in Hessen etwa 200. "Viele unserer Kollegen arbeit...

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK