Risiko Immobilienkauf: Geschäftlich unerfahrene Käufer und unredlicher Notar

Das Landgericht Berlin hat mit Urteil vom 14.11.2013 – (502) 241 Js 987/12 (39/12) einen (ehemaligen) Notar zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und sechs Monaten verurteilt, weil er bei der Beurkundung von Immobilienkaufverträgen sein Amt als Notar missbraucht hat. Geschäftlich unerfahrenen Käufern waren überteuerte fremdgenutzte Immobilien als Steuersparmodell angeboten worden. Der Notar hatte diese Käufer unter Verstoß gegen seine Berufspflichten nicht hin ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK