Freispruch im ersten Strafprozess wegen Dopings in Deutschland

Der Radprofi Stefan Schumacher wurde vor dem Landgericht in Stuttgart vom Vorwurf des Betrugs (§ 263 StGB) freigesprochen. Nach rund einem halben Jahr und 19 Verhandlungstagen stand das Urteil fest. Der Profi habe laut Gericht zwar unstrittig jahrelang gedopt, jedoch ist nicht klar, in wie weit der Arbeitgeber tatsächlich getäuscht wurde. Der Rennstall bestand in den Verträgen zwar auf dopingfreien Sport, jedoch war es nicht auszuschließen, dass der Ren ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK