Zaghafter Rechtsschutzversicherer

Das Haus der Mandantin ist schadhaft. Gerade angesichts der zunehmend frostigen Witterung muß sie befürchten, daß der Schaden sich in absehbarer Zeit vergrößern wird. Vermutlich ist der Gegner, ein Handwerker, für den Schaden verantwortlich. Er erhebt allerhand – wenig überzeugende – Einwände, worauf der Schaden noch zurückzuführen sein könnte.

Für meine Mandantin habe ich daher einen Antrag im selbständigen Beweisverfahren vorbereitet. Das Gericht wird also gebeten, sogleich einen Sachverständigen zu beauftragen, welcher den Schaden, die Schadenursache und die Schadenbeseitigungskosten feststellen soll. Der große Vorteil daran ist, daß vor der Beauftragung des Sachverständigen keine mündliche Verhandlung stattfindet, zumal es nicht ganz unwahrscheinlich ist, daß ein solcher Verhandlungstermin erst in einigen Monaten stattfinden würde ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK