Staatsanwaltschaft leitet Ermittlungen gegen früheren Staatsminister ein

Wegen Vorteilsannahme ermittelt die Staatsanwaltschaft Berlin gegen Eckart von Klaeden (CDU). Konkret geht es um einen Wechsel aus der Politik zum Daimler-Konzern. Von Klaeden kündigte bereits im Mai an, dass er sich als Staatsminister im Kanzleramt zurückziehen und als Lobbyist bei Daimler beginnen werde.

Die Opposition kritisierte bereits damals, dass dadurch Entscheidungen im Sinne der Auto-Industrie durch ihn beeinflusst werden könnten. Trotz Rücktrittsforderungen blieb der CDU-Mann bis September auf seinem Pos ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK