Rezension Zivilrecht: Deutsche Rechtsgeschichte

Eisenhardt, Deutsche Rechtsgeschichte, 6. Auflage, C.H. Beck 2013 Von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht Andreas Ihns, Lübeck Das Studium der Rechtswissenschaften ist inhaltlich derart verdichtet, dass alleine aus Zeitgründen der Fokus vielfach nur noch auf dem „prüfungsrelevanten“ Wissen liegt. Es bleibt wenig Zeit für die Reflexion und Auseinandersetzung mit vermeintlich links und rechts des Weges liegenden Themen. Im Falle der deutschen Rechtsgeschichte ist dies überaus schade, denn wir begegnen unserer eigenen Vergangenheit auf „Schritt und Tritt“. Unsere Rechtsordnung ist historisch gewachsen und die Vergegenwärtigung dieser Vergangenheit führt nicht nur zu einem besseren Verständnis, sondern auch zu einem kritischen Umgang mit dem Recht. Prof. Dr. Dr. Eisenhardt, emeritierter Professor an der Fernuniversität Hagen, legt seine Einführung in die Deutsche Rechtsgeschichte in der 6. Auflage vor. Das Buch erscheint im Verlag C.H. Beck in dessen bekannter Reihe „Grundrisse des Rechts“ und verfolgt das Ziel, Studenten der Rechtswissenschaft eine vorlesungsbegleitende Lektüre an die Hand zu geben. Trotz des beachtlichen Umfangs von etwas über 500 Seiten, wird das Buch diesem Ziel in beeindruckender Weise gerecht, denn der Autor versteht es, Schwerpunkte zu setzen. In 13 ungleich gewichteten Kapiteln werden die Entwicklungslinien der deutschen Rechtsgeschichte ausgehend vom Mittelalter nachgezeichnet, wobei die Darstellung des 19. und 20. Jahrhunderts einen breiten Raum einnimmt. Auch wenn sich „Geschichte nicht einfach wiederholt“, wie der Autor im Vorwort erklärt, so zeigt sich rasch, dass es eine Konstante gibt, die sich wie ein roter Faden durch unsere bewegte Vergangenheit zieht: Den Menschen, dessen zeitloses Streben nach Macht und Dominanz sowie den Versuch, dieses Streben mit Hilfe des Rechts einzuschränken und in geordnete, sozialverträgliche Bahnen zu lenken ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK