(Anwalt Urheberrecht Berlin) BGH vom 20.6.2013 zur Vermutung der Wiederholungsgefahr bzgl. gleichartiger Verletzungshandlungen (I ZR 55/12) Restwertbörse II

Nach einer aktuellen Entscheidung des BGH besteht Wiederholungsgefahr auch bezüglich gleichartiger Verletzungshandlungen, wenn darin das Charakteristische der Verletzungshandlung zum Ausdruck kommt.

In dem zu entscheidenden Fall waren unberechtigt 5 von 34 Fotos aus einem Gutachten unberechtigt von einer Kfz Versicherung auf einer Restwertbörse veröffentlicht worden.

Da auch Fotos eines Gutachters Urheberrechtsschutz genießen, wandte dieser sich gegen die Veröffentlichung und mahnte die Versicherung ab ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK