Unschuldig im Richterstand? - Widerspruch, Euer Ehren i.R! - RA Schwenn wird VRiLG i.R. Dr. Straßer nicht die Gelegenheit verschaffen, sein fehlurteil öffentlich zu verteidigen!

Können Richter i.R. niederträchtig sein?
«Denn wir alle müssen vor dem Richterstuhl des Christus offenbar werden, damit jeder das empfängt, was er durch den Leib gewirkt hat, es sei gut oder böse» (2.Kor 5,10). - "Schwenn glaubt, Straßer habe sich Gill lediglich "in der Maske der Anteilnahme genähert". Er wolle Gill "um den Wert der Feststellung seiner Unschuld bringen", das sei "niederträchtig". Dass ein Streit zwischen einem Richter und einem Strafverteidiger öffentlich ausgetragen wird, kommt so gut wie nie vor. Ungewöhnlich ist auch, dass Richter Menschen persönlich ansprechen, die sie einmal verurteilt haben. Noch ungewöhnlicher ist, dass ein Richter mit der Arbeit von Kollegen hart ins Gericht geht."
http://www.sueddeutsche.de/panorama/unschuldig-im-gefaengnis-einspruch-euer-ehren-1.1816068 Wird das jetzt sowas wie eine Tradition - siehe STRATE/MOLLATH (Gutachten etc.) - das Volk selbst (statt nur die NSA, CIA, FBI, den MI6 und MI5...) mitlesen zu lassen ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK