Änderung einer Dienstbarkeit

In der Zeitschrift "Der bernische Notar" (Nr. 3, September 2013, S. 103 ff.) behandelt Professorin Dr. iur. Bettina Hürlimann-Kaup von der Universität Fribourg u.a. die Fragen, wann eine Änderung (und nicht eine Neuerrichtung) einer Dienstbarkeit vorliegt und was eine solche Änderung bzw. eine Neuerrichtung bewirkt. Bei einer Änderung müssen Rang und Datum der Dienstbarkeit trotz der Modifikation erhalten bleiben. Bei einer Neuerrichtung erhält die Dienstbarkeit ein neues Datum. Dieser Unterschied ist insbesondere im Rahmen der Zwangsverwertung relevant, da bei einer abgeänderten Dienstbarkeit der ursprüngliche Rang der Dienstbarkeit erhalten bleibt und ein Gläubiger eines später (aber vor der Abänderung) errichteten Grundpfandrechts nicht den Doppelaufruf und die Löschung der Dienstbarkeit verlangen kann ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK