Mal wieder die Hinweispflicht

Wohl eine der meist verletzten bzw. ignorierten Vorschriften der ZPO: Die richterliche Hinweispflicht. Also musste der BGH es im Urteil I ZR 66/12 vom 18.o4.2013 nochmals verdeutlichen:

"Das Gericht erfüllt seine Hinweispflicht gemäß § 139 Abs. 1 ZPO nicht, wenn es vor der mündlichen Verhandlung lediglich allgemeine und pauschale Hinweise er-teilt. Es muss die Parteien vielmehr auf den fehlenden Sac ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK