LG Postdam: Admin-C haftet erst ab Kenntnis für Datenschutzverletzungen

Das LG Potsdam hat noch einmal in einem aktuellen Urteil (Urt. v. 31.07.2013 - Az.: 2 O 4/13) bekräftigt, dass der Admin-C einer Domain für Datenschutzverletzungen ab Kenntnis haftet.

Der Beklagte war Admin-C einer Domain, auf der die Daten der Klägerin (angeblich) unerlaubt veröffentlicht wurden. Sie wies ihn auf diesen Umstand hin, jedoch erfolgte keine Löschung. Daraufhin klagte sie vor Gericht.

Das LG Potsdam bejahte eine Haftung, da der Beklagte als Admin-C trotz Kenntnis des Rechtsverstoßes nichts unternommen habe. Er wäre verpflichtet gewesen, auf die Beseitigung der Rechtsverletzung hinzuwirken. Notfalls hätte er als ultima ratio sogar die Domain löschen müssen.

Da keine Beseitigung des Verstoßes stattgefunden habe, hafte der Beklagte in seiner Funktion als Admin-C.

Anmerkung von RA Dr. Bahr: Die wirklich interessante Frage erörtert das LG Potsdam leider nicht näher. Und diese Frage lautet: Warum soll hier eine Datenschutzverletzung vorliegen?

Bei der betreffenden Portal, auf dem die Daten veröffentlicht wurden, handelt es sich um Telefondetektiv.de. Nach dem Sachverhalt war die Klägerin praktizierende Ärztin. Auf dem Portal waren ihre Praxisanschrift, ihre Telefonnummer und eine Ortsangabe auf einem Kartenausschnitt angegeben ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK