Schiedsleute.

Es stinkt. Mir.

Ok. Ich halte mich auf Bitten der Schiedsleute in Schlichtungsverhandlungen meist zurück, gerade dann, wenn die Gegenseite anwaltlich nicht vertreten ist. Ich bin ja nur “Beistand” (so die Schiedsordnung…) und will mir ja nicht vorwerfen lassen, ich hätte einen Vergleich kaputt gemacht.

Ok. Ich halte mich auch dann noch im Ortstermin zurück, wenn die Schiedsfrau den streitigen Ast ergreift und einfach kurzerhand selbst abschneidet. Es soll ja dem Frieden dienen. Oder so.

Ja, und ich grunze nur kurz wenn wieder einmal ein Schiedsmann im Termin laut sagt, an einem Prozess, der unbedingt zu vermeiden ist, würden ja nur die Anwälte verdienen. Leise, das Grunzen. Zurückhaltend ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK