Hessen muss Studienrat vorerst nicht über das 65. Lebensjahr hinaus beschäftigen

Vor kurzem war an dieser Stelle über eine aufsehenerregende – im einstweiligen Rechtsschutz ergangene - Entscheidung des VG Hessen (Beschluss vom 25.7.2013 – 9 L 2184/13.F) berichtet worden, welche die gesetzliche Altersgrenze von 65 Jahren für Beamte generell in Frage gestellt hatte. Das VG Hessen sah in der Altersgrenze eine nicht zu rechtfertigende Ungleichbehandlung wegen des Alters und verpflichtet den Dienstherrn den Antragsteller über den 01.08.2013 hinaus als Studienrat längstens bis zum 31.07.2014 zu beschäftigen. Der Hessische VGH (Beschluss vom 30.10.2013, Aktenzeichen: 1 B 1638/13) hat diese Entscheidung nunmehr korrigiert und den Antrag des Studienrats auf Weiterbeschäftigung über das 65. Lebensjahr hinaus als nicht begründet abgelehnt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK