Aufgepasst beim Überholen von Fahrzeugkolonnen – Bei Unfall kann Mithaftung drohen.

Das Oberlandesgericht (OLG) Hamm hat mit Urteil vom 09.07.2013 – 9 U 191/12 – entschieden, dass der Überholer einer Fahrzeugkolonne, der mit einem nach links in ein Grundstück abbiegenden Pkw zusammenstößt, 75% seines Schadens selbst zu tragen hat, wenn er verbotswidrig bei einer für ihn unklaren Verkehrslage überholt und ein Verschulden des Linksabbiegers nicht feststellbar und deswegen bei dessen Fahrzeug nur die Betriebsgefahr zu berücksichtigen ist.

In einem anderen Fall, in dem ein Motorradfahrer eine aus mehreren Fahrzeugen bestehende Kolonne überholt hatte und mit einem unvorsichtig unter Ausnutzung einer Kolonnenlücke aus einer wartepflichtigen Querstraße nach links abbiegenden Pkw zusammengestoßen war, hat das OLG Hamm mit Urteil vom 23.04 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK