Verstoß gegen innerbetriebliches Compliance-Programm und Schmiergeldverbot: Fristlose Kündigung?

Mitarbeiter dürfen sich in ihrem geschäftlichen Verhalten von Dritten nicht zum Nachteil des Arbeitgebers beeinflussen lassen. In der Praxis spricht man hier von so genannten Schmiergeldzahlungen. Größere Unternehmen halten die entsprechenden Regularien in innerbetrieblichen Compliance-Programmen fest. Solche Programme sind aber nicht Voraussetzung, um später Verst ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK