Sogar beim Bundesverfassungsgericht passieren wönzöge Fehlerchen….

…….und hier erfahren Sie als erstes, welche. Böse Zungen werden spöttelnd anmerken, dass der Fehler nicht vom Bundesverfassungsgericht stammen müsse. Schliesslich wisse ja nicht einmal mehr eine Bundeskanzlerin, wer in ihrem Handy herumgugge und wer weiss, was sonst noch mache. Wie soll ein Bundesverfassungsgericht da noch sicher davor sein können, dass in seinen Mails an kleine Lizchen nicht irgendwer von jenseits des Atlantik hereinblinzle und herumkritzle.

Darüber kann man in der Tat ins Grübeln kommen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK