Die Abhörungen/Handys der anderen - Jetzt wird's kompliziert ... - "NSA in die Produktion"? - Außenminister macht die große Abschlußwelle und bestellt US-Botschafter ein -

Von wegen Lauschangriff: Lauschverteidigung heißt das, Lausch-Vorwärtsverteidigung? Hiermit erklären wir allerdings Angelas Belauschung ("roaming home") endgültig für beendet: Während Gysi noch wettern soll "NSA in die Produktion!", de Maizière lamentiert und Westerwelle den krachneuen US-Botschafter (ein ein-/erstmaliger Vorgang, das!) einbestellt, soll der russische Pressesprecher vor eben diese getreten sein und seinen Verdacht geäußert haben, dass ein chinesischer Regierungsabhörer Putin bei Obamas Abhörung der deutschen Bundeskanzlerin abgehört haben soll. Ein ungeheurlich ungeheurlicher Vorgang - wenn's denn stimmt. (Kein Wunder, dass auch die 'westlichen' Volkswirtschaften zugrunde gehen, wenn - wie es scheint - niemand mehr arbeitet, sondern nur noch alle allen beim Zuhören zuhören. .... Wenn das Honecker noch erlebt hätte ... Postillon/Titanic /Eulenspiegel übernehmen Sie. Internationale Reaktionen "Wer braucht Feinde bei solchen Verbündeten" Die internationale Presse kritisiert US-Präsident Obama scharf ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK