Rezension Strafrecht: Wirtschaftsstrafrecht

Momsen / Grützner, Wirtschaftsstrafrecht – Handbuch für die Unternehmens- und Anwaltspraxis, 1. Auflage, C.H.Beck 2013 Von Ri’in Domenica D’Ugo, Saarbrücken Die Herausgeber stellen im Vorwort zu Recht fest: Das Wirtschaftsstrafrecht gewinnt an praktischer Relevanz, ist gleichzeitig aber angesichts der Globalisierung und Vernetzung des Wirtschaftsverkehrs immer schwerer zu „fassen“. Damit stellen sich natürlich auch in den Unternehmen, die ja in der Regel im Fokus der Wirtschaftsstraftaten stehen, neue Probleme und Herausforderungen. Der Klappentext verspricht, sich aus der Perspektive von Unternehmens-Rechtsabteilungen mit dem Thema zu befassen und somit Zugang zur gesamten Bandbreite des Wirtschaftsstrafrechts zu gewähren. Ein Blick in die Inhaltsübersicht zeigt, dass der versprochene Unternehmensbezug unzweifelhaft quasi das Markenzeichen des Handbuchs ist. Das Werk ist in 10 Kapitel aufgeteilt: Haftungsregime und Haftungsrisiken von Unternehmen bei Wirtschaftsdelikten / Grundlagen von Corporate Compliance / Unternehmensperspektive, staatsanwaltschaftliche Ermittlung und Verteidigungsstrategie / Interne Ermittlungen / Betrugs- und Untreuekonstellationen / Bank- und Kapitalmarktstrafrecht / Kartellrecht und Wettbewerbsschutz / Insolvenzstrafrecht / Korruptionsbekämpfung. Im letzten Kapitel werden Sondergebiete des Wirtschaftsstrafrechts dargestellt, beispielsweise das Arbeitsstrafrecht, Umweltstrafrecht und Außenwirtschaftsstrafrecht. Der hohe Praxisbezug des Werks ergibt sich auch aus dem Bearbeiterverzeichnis. Von den insgesamt 34 Autoren sind „nur“ acht ordentliche Professoren, die Rechtsanwaltschaft ist mit 16 Autoren vertreten, viele davon aus namhaften Law Firms und weltweit bekannten Unternehmen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK