LG Hamburg: Die Pflicht zur Bereithaltung des Quellcodes nach GPLv2

Das Landgericht Hamburg hatte sich im Juni mit der Nutzung einer Software zu befassen, die unter der sogenannten GNU General Public License und zwar in der Version 2.0 lizensiert war (Urteil vom 14.06.2013, Az. 308 O 10/13) . Im Vorwort der deutschen Übersetzung zur GNU General Public License heißt es: „Die meisten Softwarelizenzen sind daraufhin ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK