“Aus Sorge und im Bewusstsein seiner Verantwortung für die Gesundheit des Oberbürgermeisters…” [Part II]

Einfach mal einen OB krankschreiben.

Medial. Oder per Beschluss.

Krankschreiben.

Krankreden.

Krankbeschliessen.

Oder wie soll und kann man das nennen. Was unter dem Mäntelchen des Bewusstseins der Verantwortung eines Stadtrates für seinen OB in mancher Stadtverwaltung gesagt, geschrieben und beschlossen wird?

Am Rande eines Verfahrens beim Bundesverwaltungsgericht hatte ich seinerzeit auch über einen Fall berichtet, in welchem “Aus Sorge und im Bewusstsein seiner Verantwortung für die Gesundheit des Oberbürgermeisters…” eine Stadt ihren OB zur amtsärztlichen Untersuchung “motivierte”. Wollen wir es mal so nennen: Motivierte.

Was mit Beschluss des Stadtrates erzwungen worden war ...

Zum vollständigen Artikel

  • Amtsarzt: OB Lackner ist voll dienstfähig

    sueddeutsche.de - 5 Leser - Bad Reichenhall-Stadtrat hielt OB für so krank, dass er ihn gezwungen hat, sich untersuchen zu lassen. Der Amtsarzt hält Lackner für fit.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK