Neues aus der Hauptstadt: Verdrängte Energiewende

Liebe Leser, eine Vorentscheidung ist gefallen – es wird schwarz-rote Koalitionsgespräche geben. Wir sind gespannt, wie die Weichen gestellt werden, nachdem die Energiewende fast völlig von der Agenda gerutscht ist und auch die steigende EEG-Umlage das Thema Mindestlohn nicht verdrängen konnte. Klar scheint aber schon jetzt, dass mit dieser Regierungskonstellation die Kohleförderung bestehen bleibt und die Industrie nicht mit stärkeren Belastungen rechnen muss. Welchen Weg man beim EEG gehen wird, ist noch offen, schließlich haben bei einer Reform auch die Länder ein Wörtchen mitzureden ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK