BGer: 2C_182/2013: Sachgerechtigkeitsgebot gemäss Art. 4 Abs. 2 RTVG gewahrt

Das BGer wies in seinem Entscheid 2C_182/2013 die Beschwerde eines Unternehmers und Philanthropen gegen den Entscheid b.655 der unabhängigen Beschwerdeinstanz für Radio und Fernsehen UBI von 2012 zur Sendung "Falò" von RSI über Asbestopfer aus dem Jahre 2011 ab. Das BGer bestätigte die Auffassung der UBI, wonach die fragliche Sendung das Sachgerechtigkeitsgebot von Art 4 Abs. 2 RTVG nicht verletzt habe. Gemäss Art. 4 Abs. 2 RTVG müssen redaktionelle Sendungen mit Informationsgehalt Tatsachen und Ereignisse sachgerecht darstellen, so dass sich das Publikum eine eigene Meinung bilden kann. Ansichten und Kommentare müssen als solche erkennbar sein ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK