Rezension Zivilrecht: Handbuch des Fachanwalts Arbeitsrecht

Dörner / Luczak / Wildschütz / Baeck / Hoß (Hrsg.), Handbuch des Fachanwalts Arbeitsrecht, 10. Auflage, Luchterhand 2013 Von RA Stephan Lemmen, Bad Berleburg Das in der bewährten Reihe der Handbücher für Fachanwälte des Luchterhand-Verlages erschienene mit Stichwortverzeichnis stolze 3200 Seiten umfassende Werk wird mittlerweile von einem ganzen Dutzend sich noch im aktiven Dienst befindenden arbeitsrechtlichen Praktikern bearbeitet. Im Einzelnen sind dies Prof. Dr. Ulrich Baeck – Fachanwalt für Arbeitsrecht in Frankfurt/Main, Dr. Markus Deutsch – Rechtsanwalt in Bonn, Dr. Martin Diller – Fachanwalt für Arbeitsrecht in Stuttgart, Dr. Klemens Dörner – Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz, Ernst Eisenbeis – Fachanwalt für Arbeitsrecht in Köln, Dr. Katrin Haußmann – Fachanwältin für Arbeitsrecht in Stuttgart, Dr. Axel Hoß – Fachanwalt für Arbeitsrecht in Köln, Dr. Stefan Luczak – Richter am Arbeitsgericht in Kaiserslautern, Gerhard Pfeiffer – Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg, Ralph Stichler – Fachanwalt für Arbeitsrecht in Kaiserslautern, Martin Wildschütz – Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz und Dr. Thomas Winzer – Rechtsanwalt in Frankfurt/Main. Diese Bearbeiter widmen sich in der Neuauflage unter einer Vielzahl von anderem den praktischen Auswirkungen des unionsrechtlichen Arbeitnehmerbegriffs (Art. 45 AEUV) auf das nationale Arbeitsrecht, zum Beispiel hinsichtlich des besonderen Kündigungsschutzes für Schwangere (Organmitglieder) und hinsichtlich Beamten als Arbeitnehmer im Sinne der Urlaubsrichtlinie. Aus der neueren Gesetzgebung werden vor allem die Neuregelung des Familienpflegezeitgesetzes, § 98a Aufenthaltsgesetz zum Schutz illegal beschäftigter Arbeitnehmer, das Eingliederungschancengesetz mit Neuregelungen zur Arbeitsgelegenheit und zu den „Ein-Euro-Jobs“ (§§ 16d, 16e SGB II) vorgestellt ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK