Kein Schadensersatz für Rauchvergiftung von Papageien

Nach dem plötzlichen Tod von zwei Graupapageien bekommt ihr Besitzer aus Dortmund keinen Schadenersatz. Er hatte vor dem Amtsgericht gegen den Hersteller einer Teflon-Pfanne geklagt.

Die beiden Papageien Chicco und Coco waren tot von ihrer Stange gekippt, als sich der Besitzer eine Tiefkühlpizza aus dem Ofen holte. Danach war sich der Vogelvater sicher: Der Dampf einer neuen Teflon-Pfanne muss todesursächlich gewesen sein. Das Amtsgericht Dortmund holte ein Gift-Gutachten ein – danach stand jedoch zur Überzeugung des Gerichts fest: Bei sachgemäßer Verwendung sei diese benutzte Teflon-Pizzabackform unbedenklich. Möglicherweise habe der Papageienbesitzer seinen Ofen zu heiß aufgedreht oder ein Stück Folie an der Pizza vergessen, das dann in der Hitze giftige Dämpfe freigesetze ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK