Keine Witwenrente für unter 45-jährige

Das Bundesgericht beurteilte in seinem Entscheid 9C_400/2013 die Beschwerde einer Witwe, die sich gegen einen ablehnenden Entscheid auf Ausrichtung einer Witwenrente wehrte: Die Beschwerdeführerin war kinderlos und hatte das 45. Lebensjahr noch nicht erreicht. Nachdem ihr Ehemann zwei Jahre nach der Heirat schwer erkrankt war, gab die Beschwerdeführerin 2004 ihre Arbeitsstelle auf und kümmerte sich ausschliesslich um ihren Ehemann. Nach dessen Tod im Jahre 2012 beantragte die Beschwerdeführerin eine Witwenrente, was von der zuständigen AHV-Zweigstelle sowie den angerufenen Rechtsmittelinstanzen aber abgelehnt wurde. Die Beschwerdeführerin argumentierte u.a., ihr Anspruch auf Ausrichtung einer Witwenrente ergebe sich aus dem Umstand, dass sie ihren Ehemann gepflegt habe und daneben keine weitere berufliche Tätigkeit ausüben konnte. Dieser Argumentation ist das Bundesgericht nicht gefolgt. Gemäss Art ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK