Outing am Arbeitsplatz: Ist Homosexualität immer noch ein Tabu?

Das mit Homosexualität in unserer Gesellschaft inzwischen ganz anders umgegangen wird als noch vor einigen Jahren, ist eigentlich nicht zu übersehen. Allein die Änderungen in Recht und Gesetz, die zugunsten gleichgeschlechtlicher Lebensgemeinschaften vorgenommen wurden, zeigen die stetig wachsende Akzeptanz der Thematik. Aber: Die Gesellschaft ist eine Sache, doch der Arbeitsplatz, wo man viele Stunden miteinander arbeitet, ist eine andere. Nicht umsonst liest man oft, dass gerade der Arbeitsplatz ein guter Nährboden für Mobbing ist. Und für den einen oder die andere dürfte ein homosexueller Kollege oder eine homosexuelle Kollegin ein willkommener Anlass für deplatzierte und diskriminierende Bemerkungen sein. Wie sieht es also aus, mit Homosexualität am Arbeitsplatz? Wie groß ist heute die Bereitschaft bzw. der Mut, sich zu outen?

Überraschenderweise (oder auch nicht!), gibt es zu diesem Thema eine Studie, nämlich vom Psychologischen Institut in Köln. Davon berichtet unter anderem die Aachener Zeitung. Danach traut sich jeder zehnte Berufstätige nicht, mit seiner Homosexualität am Arbeitsplatz offen umzugehen. Etwa 42% reden nur mit einigen wenigen Kollegen darüber ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK