Algerien: Investitionen von 100 Milliarden US-Dollar bis 2030 geplant

(Exportinitiative Erneuerbare Energien) - Bereits im März 2011 hatte die algerische Regierung einen Ausbauplan für erneuerbare Energien und Energieeffizienz bis 2030 veröffentlicht („Programme national de développement des énergies nouvelles et renouvelables et de l’efficacité énergétique pour la période 2011-2030“). Durch das Programm sollen bis 2030 insgesamt 22.000 MW an installierter Kapazität aus erneuerbaren Energien entstehen. Erst kürzlich hat zudem der algerische Energieminister Youcef Yousfi bekannt gegeben, bis 2030 ein Drittel des Stromverbrauchs über erneuerbare Energien decken zu wollen. Das Investitionsvolumen schätzte er dabei auf 100 Milliarden US-Dollar. Im Juni 2013 wurde nun ein Erlass verabschiedet, der die Leitlinien einer Prämie für Erneuerbare-Energien-Anlagen definiert. Gemäß den Regierungsplänen sollen Anlagen, die über Ausschreibungen im Rahmen des nationalen Ausbauplans ausgewählt werden, sowie weitere privat finanzierte Projekte von dieser profitieren ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK