8 Jahre nach Trennung muss Ehemann Lotteriegewinn mit Ex-Ehefrau teilen!

Muss man sich denn wirklich immer gleich scheiden lassen? … werden wir im Rahmen der familienrechtlichen Beratung immer wieder gefragt.

Nun, eine pauschale Antwort darauf lässt sich nur schwer finden, denn die persönlichen Verhältnisse der Eheleute spielen dabei genauso eine Rolle wie die familiären Verhältnisse, etwa wenn eine Scheidung ganz bewusst – zunächst – wegen der gemeinsamen, minderjährigen Kinder nicht erfolgen soll.

Doch wenn beide Eheleute die Ehe für gescheitert halten und der Trennungswille fortbesteht, spricht grundsätzlich nichts dagegen durch eine Scheidung die rechtlichen Voraussetzungen zu schaffen, dass beide wieder völlig eigenverantwortlich sind. Wollen die Eheleute aus anderen Gründen noch keine Scheidung, so ist häufig zumindest zu empfehlen, dass gemeinsam mit einem Anwalt oder Notar eine so genannte Trennungsvereinbarung erarbeitet wird. Mit dieser können grundsätzliche Dinge wie der Ehegattenunterhalt und Kindesunterhalt aber auch die Vermögensauseinandersetzung und Aufhebung der Zugewinngemeinschaft geregelt werden. Dies ist umso einfacher wenn die Eheleute noch vernünftig miteinander reden können und beide Seiten für konstruktive Regelungen offen sind.

Gar nichts zu regeln, wenn man sich trennt, kann auch schnell (oder erst langsam) zu einem sprichwörtlichen „Bumerang“ werden, wie eine aktuelle Entscheidung des Bundesgerichtshofs zeigt.

Zwar trennten sich in dem vorliegenden Fall die Eheleute schon im Jahr 2000 und spätestens ab dem Jahr 2001 lebte der Ehemann mit seiner neuen Partnerin zusammen, dennoch fiel der Lottogewinn, den der Ehemann mit seiner neuen Partnerin im Jahr 2008 erzielte, in den so genannten Zugewinn, weil erst im darauf folgenden Jahr 2009 der Scheidungsantrag gestellt worden war. Die Eheleute hatten schlichtweg versäumt, trotz der langen Trennungszeit miteinander etwas wie z.B. in Form einer Trennungsvereinbarung zu regeln ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK