Klagen der Tripple-X Entertainment UG vertreten durch Rechtsanwaltskanzlei Philipp Marquort

Aktuell erreichen uns Klagen der Tripple-X Entertainment UG. Vertreten wird die Firma im gerichtlichen Verfahren von der Rechtsanwaltskanzlei Philipp Marquort. Auch die Abmahnung wurde durch die Rechtsanwaltskanzlei Philipp Marquort ausgesprochen. Zwischendurch wurde Tripple-X Entertainment UG durch die Kanzlei Oliver Edelmeier aus Mannheim vertreten. Die Klagen wurden beim Amtsgericht Hamburg eingereicht.

In der Klage werden vermeintliche Schadenersatzansprüche aufgrund illegaler down- bzw. updloads in sog. Internettauschbörsen wie etwa bittorrent geltend gemacht. Jeweils geht es um Filmwerke aus dem Erotikbereich. Die Titel lauten „Jungschwänze hart geritten“ und „Kada Love – My best ones.

Geltend gemacht wird insbesondere ein Lizenzsachaden in Höhe von 400 € sowie Rechtsanwaltskosten in Höhe von 859,80 €. Insgesamt wird ein Betrag in Höhe von 1.581,05 € gefordert.

Nach unserer Rechtsauffassung dürfte die Klage bereits unzulässig sein, da das Amtsgericht Hamburg örtlich unzuständig ist ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK