Rezension Zivilrecht: Prozessformularbuch Bau- und Architektenrecht

Wolfgang Koeble (Hrsg.), Münchener Prozessformularbuch, Privates Bau- und Architektenrecht, 4. Auflage 2013 Von RA Daniel Jansen, Köln Das Rad wird in Formularbüchern nicht neu erfunden, aber sie stellen eine Materie in einen praktischen Funktionskontext und erleichtern dadurch deren Nutzung erheblich. Die Menge an inzwischen vorhandenen Formularbüchern macht die Wahl oft schwer. Das vorliegende Werk war eines der ersten und reizt sicherlich auch durch seinen berühmten Mitbegründer, Rolf Kniffka, auch wenn er nicht mehr als aktueller Autor oder Herausgeber auftaucht. Das nunmehr in vierter Auflage erschienene Werk in der Münchener Prozessformularbuchreihe ist 930 Seiten stark und stellt in zwölf Großkapiteln die wichtigsten Formulare dar, die der Praktiker im privaten Bau- und Architektenrecht benötigt. Die bewährte Methode, die vorgestellten Muster mit ausführlichen Erläuterungen zu begleiten, wird übersichtlich und benutzerfreundlich angewendet. Zur besseren Übersicht werden zu Beginn jedes Unterkapitels die Bearbeitungsschwerpunkte benannt. Hervorzuheben sind zudem die unter der Überschrift „Vorbemerkungen“ manches Kapitel einleitenden Ausführungen, die den Kern des jeweils zu Grunde liegenden materiellen Baurechts verständlich und praxisorientiert darstellen. Zum Einstieg widmet sich das Werk im ersten Kapitel dem Architekten- und Ingenieurrecht. Es werden 19 verschiedene Klageformulare vorgestellt. Bei dem darauf folgenden Unterkapitel der Klageerwiderungen räumt der Autor zunächst in komprimierter Form mit einigen Fehlvorstellungen allzu sorgloser Bauherrn auf. Dies geschieht im Wege der Darstellung häufiger Fehler und Fallstricke. So ist häufig die „fehlende Prüfbarkeit“ der Schlussrechnung ein vorgebrachtes Argument des Bauherrn, um sich gegen die Zahlung einer Rechnung zu verteidigen. Der bearbeitende Autor weist auf die aktuelle BGH-Rechtsprechung hin ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK