Künstlersozialversicherung: 2014 steigt der Satz auf 5,2 %

Seit 1983 stehen selbstständige Künstler und Publizisten mit der Künstlersozialversicherung unter dem Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung. Ähnlich wie Arbeitnehmer müssen sie nur etwa die Hälfte der Beiträge selbst tragen. Die andere Hälfte wird durch einen Bundeszuschuss (20 %) und eine Abgabe der Unternehmen (30 %) finanziert. Dafür müssen die Unternehmen bis zum 31.3 des Folgejahres die Entgelte melden, die Künstlern und Publizisten gezahlt wurden. Die Kü ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK