CHSH berät AT&S bei der jüngsten Kapitalerhöhung

Clemens Hasenauer

CHSH Cerha Hempel Spiegelfeld Hlawati hat AT & S Austria Technologie & Systemtechnik Aktiengesellschaft, einen führenden österreichischen Leiterplattenhersteller, bei der jüngsten Kapitalerhöhung der AT&S rechtlich beraten.

Das Gesamtvolumen der Transaktion betrug über 100 Millionen Euro und bestand aus einem Angebot von insgesamt 15.527.412 neuen und eigenen Aktien der AT & S, die trotz des schwierigen Marktumfelds erfolgreich bei Investoren im Rahmen eines öffentlichen Angebots in Österreich sowie einer internationalen Privatplatzierung platziert werden konnten.

CHSH hat den Kapitalmarktprospekt erstellt, die Durchführung der Kapitalerhöhung in zwei Schritten beim Firmenbuch geleitet und die AT & S auch in allen übrigen gesellschafts- und börserechtlichen Fragen beraten ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK