Helter Skelter – Faszination Charles Manson

Dieser Beitrag wurde von Ramona K. im Rahmen des Seminars “Sound of da Police – Zeitgenössische Musik im Kontext von Kriminalität, Kriminalitätskontrolle und Strafjustiz” im Sommersemester 2013 an der Universität Hamburg verfasst. Was fasziniert uns an diesem Kriminellen, Musiker, Sektenführer und Auftragsmörder? 1 Einleitung

Next to Jack the Ripper, Manson is probably the most famous serial killer ever. His name has become a metaphor for evil […] Vincent Bugliosi, nach Wells 2009: 2

Ist Charles Manson tatsächlich der berühmteste Serienkiller? Auf jeden Fall ist er einer der bekanntesten; aber was fasziniert uns an diesem ehemaligen Sektenführer, so dass viele Menschen von „the most evil person alive” (Wells 2009: 9) sprechen?

Bild 1: Unterschrift von Charles Manson (mit Hakenkreuz) By Charles MansonCreated in vector format by Scewing (Signofthetimes.com) [Public domain], via Wikimedia Commons

Obwohl er seit mehreren Jahrzehnten eine Gefängnisstrafe absitzt, ist der Mythos ungebrochen. Es erscheinen immer neue Bücher und Filme über ihn, seine Musik wird gecovert und sein Gesicht auf T-Shirts gedruckt. Auf der „fragwürdigen“ Internetseite von murderauction.com kann man sogar Haarlocken und signierte Bilder und Zeichnungen von ihm ersteigern.

Dieser Blogbeitrag gibt mit Hilfe der Sensation Seeking-Theorie des Psychologen Marvin Zuckerman einen Einblick, warum manche von uns vom Bösen fasziniert sind und wie sich dies in der Causa Charles Manson widerspiegelt.

2 Charles Manson – der missverstandene Musiker?

Charles Manson1 hat viele Bezeichnungen: Massenmörder, Serienkiller, Sektenguru oder auch „mind controller“ (vgl. Wells 2009: 9) ...

Zum vollständigen Artikel


  • VICTIM'S SON GETS MANSON ROYALTIES

    nytimes.com - 3 Leser - Twenty-two years after winning a $500,000 lawsuit against Charles Manson for the murder of his father, Bartek Frykowski stands to collect at least part of what is owed him, thanks to the latest album by the rock group Guns 'n' Roses. The band's label, Geffen Records, announced last week that it would pay Mr. Frykowski $62,000 for every million...

  • Wie Charles Manson zum Popstar werden konnte

    welt.de - 3 Leser - Vor 40 Jahren ließ er die hochschwangere Sharon Tate bestialisch ermorden: Seitdem sitzt Charles Manson im Gefängnis. Dennoch stieg er in verhältnismäßig kurzer Zeit zu einer Pop-Ikone auf und verdient angeblich immer noch 250.000 Dollar im Jahr. Wie konnte ein Psychopath eine derartige Karriere hinlegen?

  • The Devil's disciples: 40 years after his killing sprees, Charles Manson is now a grotesque celebrity with a Twitter page

    dailymail.co.uk - 4 Leser - British writer Ivor Davis was first to uncover the truth about Manson's brainwashed followers he called The Family in 1969. Now, Davis chillingly reveals how the cult of Manson lives on.

  • POP MUSIC; A Song Slipped In Enriches a Killer

    nytimes.com - 3 Leser - By including a secret track of a song by Charles Manson on its new album, Guns n' Roses has borrowed a little of the ghoulish allure of a cult killer. Lots of bands thrive by talking a violent game -- advocating sacrifices to Satan or killing police officers, for example -- but this is the rare time when a band's actions will actually help a mur...

  • Charles Manson: Polizei will Mörder-Mythos endgültig begraben

    spiegel.de - 4 Leser - Fast vierzig Jahre ist es her, dass Charles Manson und seine satanistische Sekte Amerika und die Welt mit einer Serie bestialischer Morde schockierten. Obwohl alle Täter gefasst wurden, blieben viele Fragen offen: Jetzt sucht die Polizei mit Ausgrabungen nach weiteren möglichen Opfern.

  • Antrag auf Freilassung abgelehnt: Keine Gnade für Charles Manson - Panorama

    stern.de - 3 Leser - Zum zwölften Mal hat die US-Justiz ein Gnadengesuch des berüchtigen Massenmörders Charles Manson abgelehnt.

  • Charles Manson und Amerika – Vom Massenmörder zur Kultfigur

    sueddeutsche.de - 3 Leser - Vor 40 Jahren töteten Charles Mansons Jünger bestialisch fünf Menschen. Heute ist der Sektenführer zu einer düsteren Ikone der Gegenkultur geworden.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK