Frankreich: Steigerung des Ausbaus erneuerbarer Energien und der Energieeffizienz

(Exportinitiative Erneuerbare Energien) - Der französische Präsident François Hollande hat auf einer Umweltkonferenz, die am 20. September in Paris stattfand, das geplante Gesetz zur Energiewende als eines der wichtigsten Vorhaben seiner Regierungszeit angekündigt. Es soll bereits Anfang 2014 in Kraft treten. Laut Aussage des Präsidenten soll die französische Energiewende durch die Steigerung der Energieeffizienz im Gebäudesektor und durch den Ausbau der erneuerbaren Energien einerseits lokale, klimafreundliche Wertschöpfung schaffen und andererseits die Produktivität der französischen Wirtschaft erhöhen. Mehr Energieeffizienz im Gebäudebereich soll den landesweiten Endenergieverbrauch bis 2030 massiv senken. Der Regierungschef bezifferte das monetäre Energieeinsparpotenzial bis 2030 auf 20 bis 50 Milliarden Euro. Um dies umzusetzen wurde am 19.09.2013 der "Plan de Rénovation Thermique" veröffentlicht ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK