unzulässige Teilräumung und deren Risiken

Nach § 266 BGB ist der Schuldner aka Mieter nicht zu Teilleistungen berechtigt. Die Räumung nach Vertragsbeendigung ist eine vertragsgemäß geschuldete Leistung. Dies bedeutet, dass der Mieter beim Auszuf vollständig Räumen muss. Teilräumungen darf er nicht vornehmen bzw. muss der Vermieter nicht hinnehmen. Dies gilt auch dann, wenn der Mieter nicht nur zu entsorgendes Gerümpel (in gewissem Umfang) sondern z. B. Waschmaschine und Einbauküche in der zu räumenden Wohnung zurück lässt. Dies hat das LG Gießen entschieden ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK