“Super-Manager” bei Bundesliga-Spiel ein Glücksspiel?

In einem Revisionsverfahren beim Bundesverwaltungsgericht streitet ein Unternehmen mit dem Land Baden-Württemberg um die Frage, ob das von der Klägerin über das Internet vertriebene und beworbene Spiel „Super-Manager“ ein Glücksspiel darstellt, welches ihr von dem beklagten Land Baden-Württemberg mit Verfügung vom 12. November 2009 untersagt wurde.

Die Klägerin ist ein in Berlin ansässiges Medienunternehmen. Sie bot per Internet für die Bundesligasaison 2009/2010 das Spiel „Super-Manager“ unter Darstellung verschiedener Sach- und Geldgewinne an.

Nach den Teilnahmebedingungen haben die Spieler ein Budget von 1 Mio. € zur Verfügung, mit dem sie insgesamt 18 Fußballspieler aus Bundesligavereinen zusammenstellen können. Die Spielteilnehmer können bis zu zehn Fußballteams aufstellen. Die Teilnahme kostet 7,99 €. Werden drei Teams auf einmal aufgestellt, ist das dritte Team kostenlos. Der Super-Manager der Saison 2009/2010 gewinnt 100 000 € in bar.

Beim Verwaltungsgericht blieb die Klägerin mit der Klage gegen die Untersagungsverfügung zunächst erfolglos, im Berufungsverfahren hat der Verwaltungsgerichtshof das Spiel „Super-Manager“ nicht als Glücksspiel im Sinne des Glücksspielstaatsvertrages eingestuft und die Revision gegen seine Entscheidung zugelassen.

Der VGH Baden-Württemberg hatte seine Auffassung dabei so begründet:

Nach § 3 Abs. 1 GlüStV liege ein Glücksspiel nur vor, wenn für den Erwerb einer Gewinnchance ein Entgelt verlangt werde und die Entscheidung über den Gewinn ganz oder überwiegend vom Zufall abhänge. Zwar spreche einiges dafür, dass beim Spiel “Super-Manager” die Entscheidung über den Gewinn überwiegend vom Zufall abhänge. Das könne aber offen bleiben. Jedenfalls fehle es am Erwerb einer Gewinnchance gegen Entgelt. Darunter sei nicht jede geldwerte Leistung für eine Spielteilnahme zu verstehen. Vielmehr müsse gerade aus diesem Entgelt die Gewinnchance des Einzelnen erwachsen (Spieleinsatz) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK