Als Journalist in Amerika

Seit Watergate sind Journalisten gewohnt, mit Beamten, Regierungsberatern, Rechtsanwälten oder Lobbyisten als Quellen über Dinge zu sprechen, die die Regierung nicht offiziell bekanntgeben will. Manchmal geht es um Machtmissbrauch, manchmal um Staatsgeheimnisse. Die Presse wird gepriesen und weiht sich mit Pressepreisen, wenn eklatante Probleme aufgedeckt werden. Die Gerichte förderten mit ihren Entscheidungen Sunshine im Staatswesen, und durch Gesetze und Verordnungen wird der Bürger an wichtigen Entwicklungen in Verordnungsgebung u ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK