LG Stuttgart: Übertragungsanspruch bei .eu Domains

Die Parteien stritten sich um eine .eu Domain, welche aus dem Unternehmensnamen bzw. den Marken des von uns vertretenen Unternehmens bestand. Der Domainhaber selbst hatte keine Rechte an der Bezeichnung, sondern meinte die Domain aufgrund eines früheren Vergleichs zwischen den Parteien behalten zu dürfen.

Das von uns vertretene Unternehmen führte zunächst das bei .eu Domains vorgesehen ADR-Verfahren durch, welches zu seinen Gunsten entschied und die Übertragung der Domain anordnete. Hiergegen klagte der Domaininhaber auf Feststellung, dass er hierzu nicht verpflichtet sei.

Im Wege der Widerklage wurde dann auf Übertragung der Domain geklagt.

Entscheidung des Gerichts Das Landgericht Stuttgart (Urteil vom 26.09.2013 – Az. 17 O 1069/12) verurteilte den Domaininhaber zur Übertragung der Domain aufgrund namensrechtlicher Ansprüche ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK