Einführung einer Lohnsteuer‑Nachschau

(c) BBH

Wer Umsatzsteuer abführt, ist dieser unangenehmen Praxis schon länger potenziell ausgesetzt – der so genannten Umsatzsteuer‑Nachschau. Die gibt es seit 2002. Sie erlaubt es dem Finanzamt, Sachverhalte durch einen Besuch vor Ort aufzuklären, ohne dies vorher ankündigen oder eine Außenprüfung anordnen zu müssen.

Diese Möglichkeit gibt es ab sofort auch für die Lohnsteuer (§ 42g EStG). Das Finanzamt darf dann Grundstücke und Räume von Personen, die eine gewerbliche ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK